,
Startseite » Sechs Tage bis Trainingsauftakt, fünf Fragezeichen – kommt nun die Woche der Entscheidung?

Sechs Tage bis Trainingsauftakt, fünf Fragezeichen – kommt nun die Woche der Entscheidung?

Zahlreiche Personalien hat Christian Keller in den vergangenen Wochen für den 1. FC Köln fix gemacht. Nur noch wenige Fragezeichen sind offen. Gut möglich, dass der FC diese bis zum Trainingsauftakt klären will. Ob das gelingt, ist nicht bei allen Akteuren wahrscheinlich.

Der Transfersperre gibt es nur wenig Gutes abzugewinnen. Immerhin kann der FC so einige Klarheit bereits frühzeitig schaffen. Das ist Christian Keller und Co. bislang auch an vielen Stellen gelungen. Doch es bleiben Fragezeichen bei der Kaderplanung des 1. FC Köln: Folgt die Woche der Entscheidung?

Wir wollen weiter wachsen. Folgt uns auf Instagram und Facebook. Unter den jeweils ersten 1000 Followern verlost come-on-fc.com je einen Gutschein im Wert von 50 Euro für den FC Fanshop. ** Zu den Teilnahmebedingungen


Mit einem beeindruckenden Zwischensprint hat Christian Keller in den vergangenen Wochen das Gerüst des Kaders für die kommende Spielzeit in trockene Tücher gebracht. Das beachtlich früh, wenn auch nötig. Denn die Kölner müssen gerade aufgrund der Transfersperre Planungssicherheit haben. Ein Nachrüsten kurz vor Toreschluss ist nicht möglich. So haben sich mit Jan Thielmann, Timo Hübers, Florian Kainz, Eric Martel und Mark Uth gleich mehrere potenzielle Leistungsträger zum FC bekannt und bilden für die kommende Spielzeit eine Achse, die durchaus in der 2. Bundesliga mitspielen kann. Angst vor einem Ausverkauf müssen die Geißböcke also genauso wenig haben wie vor dem Horrorszenario, in Liga drei durchgereicht zu werden.

Dejan Ljubicic will den Verein verlassen

Dabei sind noch einige Baustellen offen, hinter fünf Spielern stehen große Fragezeichen. Und die würden die Kölner sicherlich gerne bis zum kommenden Wochenende beantwortet haben. Denn schon am Freitag steht die Leistungsdiagnostik in Köln auf dem Plan, am Montag folgt der offizielle Trainingsauftakt am Geißbockheim. Alle Personalien werden bis dahin sicher nicht geklärt sein. So will Dejan Ljubicic den Verein wohl nach wie vor noch verlassen. Der Österreicher hatte schon im vergangenen Jahr seinen Wechselwunsch hinterlegt. Wie die „Bild“ berichtet, soll er mit diesem Anliegen bei Keller erneut vorstellig geworden sein. Für den Sportdirektor eine nicht ganz einfache Entscheidung. Aufgrund der Transfersperre wird Ljubicic im Grunde benötigt, doch im kommenden Sommer werden die Kölner keine Ablöse mehr kassieren können. Der Vertrag läuft 2025 aus. Ohnehin ist der Marktwert in dieser Spielzeit stark gesunken.

Gut möglich, dass die Personalie Ljubicic mit den Entscheidungen weiterer Spieler zusammenhängt. Dabei könnte das defensive Zentrum mit Eric Martel, Denis Huseinbasic, Jacob Christensen und auch Mathias Olesen zumindest quantitativ gut besetzt sein. Ljubicic wäre aber auch eine Option für die Außenbahn und dort steht noch ein Fragezeichen hinter Linton Maina. Auch der schnelle Flügelspieler verfügt über eine Ausstiegsklausel, könnte also für eine überschaubare Summe wechseln. Dem Vernehmen nach könnte auch Maina sich für den Gang in die 2. Liga entscheiden. Offen ist dagegen die Personalie Davie Selke. Auch dort könnte es sicherlich schon bald eine Entscheidung geben. Zumal von einem möglichen Verbleib wohl auch die Planung mit den Leihspielern zusammenhängt, die im Sommer zurückkehren.

Wie geht es weiter mit Luca Waldschmidt?

So wie Jonas Urbig, der bekanntlich seinen Platz im kommenden Kader bekommen wird. Und das als Nummer eins. Dementsprechend ist mit einem Weggang von Marvin Schwäbe zu rechnen. Eine Tendenz, in welche Richtung es den Keeper zieht, gibt es bislang offenbar nicht. Das Ausland ist wohl nicht unwahrscheinlich. Weiterhin offen ist auch die weitere Zusammenarbeit mit Luca Waldschmidt. Der Offensivspieler kann sich einen Verbleib vorstellen, müsste dafür aber wohl ordentliche Gehaltseinbußen hinnehmen. Die Kaufoption ist abgelaufen, Köln könnte den Stürmer dennoch kaufen, müsste dann aber das Gehalt komplett selbst stemmen.


Wie ist deine Meinung? Du hast einen Fehler gefunden? Dann lass uns etwas in den Kommentaren da! Wir freuen uns auf einen Austausch mit dir!

Transfergerüchte

Schreibe einen Kommentar